Grundlagen der Ernährung bei Nierenkrankheiten

  • Bei allen Nierenerkrankungen ist eine Mangelernährung unbedingt zu vermeiden.

  • Eine eventuell nötige Gewichtsreduktion soll nur enger Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt durchgeführt werden.

  • Bei einigen Nierenerkrankungen kann eine eiweißarme Kost für eine Zeit lang sinnvoll sein (unbedingt Diätschulung und Abstimmung mit Arzt).

  • An der Dialyse (Hämodialyse und Peritoneal(Bauchfell-)dialyse) ist eine eher eiweißreiche Kost (ca. 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht)  sinnvoll, da Eiweißbaustoffe an der Dialyse verloren gehen.

  • Nahezu alle Patienten mit einer wesentlichen Einschränkung der Nierenfunktion müssen sich phosphatarm ernähren.

  • Viele Patienten an der Nierenersatztherapie müssen darüber hinaus ihre Kaliumzufuhr einschränken.

Dennoch kann man sich in der Regel fast normal und auf jeden Fall schmackhaft und gesund ernähren (die Zeiten der ganz strengen Diätverbote sind vorbei).

(c) Prof. Dr. Mann und Dr. med. Martin Pachmann

Weiter

 

Haben Sie noch Fragen?

 

Buchcover: Prof. Mann - Der große Trias-Ratgeber für Nierenkranke

Auf vielfachen Wunsch unserer Patienten und Webseiten-Besucher ist unser Nierenbuch nun auch in einer modifizierten gedruckten Version über den Trias-Verlag erhältlich.

Der Titel lautet: "Prof. Dr. Johannes Mann: Der große Trias-Ratgeber für Nierenkranke" 

ISBN: 9783830434078

Bestellt werden kann das Buch in jeder Buchhandlung oder direkt beim Verlag.